Betriebsratsvorsitz Spezial - Teil 1

Fakten zum Seminar

Referenten: praxiserfahrene Rechtsanwälte und Fachanwälte sowie Richter

Beginn:
Tag 1
      13:30 Uhr
Ende:
Tag 4
ca. 13:00 Uhr

Teilnehmer: max. 15

Vorkenntnisse:
Diese Veranstaltung erfordert keine Vorkenntnisse.

Voraussetzung: Voraussetzung für die Teilnahme ist das Amt des/der Betriebsratsvorsitzenden oder der/des stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden oder eine Freistellung gem. § 38 BetrVG. Ausnahmen sind nur nach vorheriger Abstimmung möglich!

Seminarkosten

Seminargebühr:

1. Teilnehmer:1.290,00 €*
2. Teilnehmer:1.240,00 €*
ab dem 3. Teilnehmer:1.190,00 €*

Hotelkosten

Übernachtung/Frühstück:(3 x) 99,00 €*
Tagungspauschale:(4 x) 59,00 €*
* zzgl. gesetzlicher MwSt.

Infos zu Hotel und Stadt

Rechtswissen kompakt für Vorsitzende, StellvertreterInnen und Freigestellte

Vorsitzende, StellvertreterInnen und Freigestellte müssen die geltende Rechtslage genau kennen, nur so lassen sich rechtssichere Entscheidungen fällen, folgenreiche Formfehler verhindern und große Haftungsrisiken vermeiden. Wir informieren Sie ausführlich und eingängig über die zahlreichen Rechte und Pflichten, die Ihrem Amt vom Gesetzgeber auferlegt werden. Darüber hinaus beantworten wir bei Bedarf Ihre konkreten Fragen aus dem Alltag Ihrer Vertretungsarbeit und weisen Sie auf alle möglichen Rechtsfolgen hin, die Sie auf jeden Fall im Auge behalten müssen. Besonders beleuchten wir in diesem Zusammenhang aktuelle Haftungsfragen, wie sie sich zum Beispiel aus der jüngsten BGH-Entscheidung zum Thema "Haftung bei der Beauftragung eines Sachverständigen" ergeben.

Kompetenz des Betriebsratsvorsitzenden

  • Aufgabenverteilung: Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter
  • Geschäftsordnung
  • Sprechstunden des Betriebsrats
  • Aufgabenverteilung im Betriebsrat
  • Ausschüsse und Arbeitsgruppen

Organisation der Betriebsratssitzungen

  • Ordnungsgemäße Ladung zur Betriebsratssitzung
  • Zeitpunkt und Häufigkeit der Sitzungen
  • Wer darf/muss teilnehmen?
  • Wirksame Beschlussfassung und deren Voraussetzungen
  • Anforderungen an das Sitzungsprotokoll

Die Organisation von Betriebsratsarbeit

  • Der Betriebsausschuss
  • Weitere Ausschüsse und Arbeitsgruppen
  • Betriebsratsbüro
  • Sachverständige
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Sprechstunden / Beschwerden
  • Betriebsratsversammlung
  • Schulungsanspruch
  • Überblick: Aufgaben und Rechte des Betriebsrats

Die Rechtsstellung des/der Betriebsratsvorsitzenden

  • Wahl und Amtszeit
  • Abberufung und Amtsniederlegung
  • Entgegennahme und Abgabe von Erklärungen
  • Freistellung von der Arbeit
  • Anhörung des Betriebsrats

Haftungsfragen in der Betriebsratsarbeit

  • Fehlerhafte Beratung von Arbeitskollegen
  • Handeln ohne wirksamen Betriebsratsbeschluss
  • Folgen von Amtspflichtverletzungen
  • Straf- und Bußgeldvorschrift
  • Verrat von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen
  • Die möglichen Folgen für das Betriebsratsgremium
  • Haftung bei Beauftragung eines Sachverständigen - aktuelle Entscheidung(BGH, 25.10.2012 - Az: III ZR 266/11)

Führungskompetenz des Betriebsratsvorsitzenden

  • Der Betriebsratsvorsitzende als Diskussionsleiter
  • Unterschiedliche Führungsstile
  • Konfliktmanagement in der Betriebsratsarbeit
  • Potenzial des Betriebsratsgremiums kennenlernen und nutzen
  • Sie kennen alle rechtlichen Rahmenbedingung, die für Ihr Amt von Belang sind.
  • Sie wissen, wie Sie rechtssichere Entscheidungen treffen und unwirksame Beschlüsse vermeiden.
  • Sie können große Rechtsrisiken (Amtspflichtverletzung, persönliche Haftung) für sich sicher ausschließen.

 Der Besuch dieses Seminars ist erforderlich

  • für Betriebsratsvorsitzende und StellvertreterInnen der Betriebsräte,

die das hier vermittelte Wissen für die Erfüllung ihrer anstehenden Aufgaben benötigen und nicht über entsprechende Kenntnisse verfügen.

Details

Ihre Terminauswahl

Termin: 22.01.2019 - 25.01.2019

Seminarnummer: 19-04A-VO1

Stadt: Hannover

Jetzt Buchen Jetzt Reservieren