Sucht und Abhängigkeit im Betrieb

Sucht und Abhängigkeit im Betrieb

Beschreibung

Der Konsum von Suchtmitteln am Arbeitsplatz nimmt leider immer weiter zu und damit auch die daraus resultierenden verschiedenen Probleme für die betroffenen Mitarbeiter und den Arbeitgeber. Neben schlechten Arbeitsbedingungen, fördern ein hoher Leistungsdruck sowie ein schlechtes Betriebsklima das Suchtrisiko enorm. Als Betriebsrat sollten Sie dazu in der Lage sein, Suchterkrankungen bei betroffenen Beschäftigten frühzeitig zu erkennen und wirksame Maßnahmen zu ergreifen. Auch die Suchtprävention in Ihrem Betrieb, in Form von geeigneten Maßnahmen, sollte aktiv vom Betriebsrat gefördert und überwacht werden.

Fakten zum Seminar

Referenten: Erfahrene Kommunikations- und Rhetoriktrainer sowie Soziologen

Beginn: Tag 1       13:30 Uhr
Ende: Tag 4 ca. 13:00 Uhr

Vorkenntnisse:
Diese Veranstaltung erfordert keine Vorkenntnisse.

Seminarkosten

1. Teilnehmer: 1.340,00 €*
2. Teilnehmer: 1.290,00 €*
ab dem 3. Teilnehmer: 1.240,00 €*

Hotelkosten

Einzelzimmer pro Nacht 106,29 €
Vollpension pro Tag 68,86 €
Halbpension pro Tag 60,08 €

Infos zu Hotel und Stadt

Aktiv werden bei Sucht und Abhängigkeit am Arbeitsplatz

Der Konsum von Suchtmitteln am Arbeitsplatz nimmt leider immer weiter zu und damit auch die daraus resultierenden verschiedenen Probleme für die betroffenen Mitarbeiter und den Arbeitgeber. Neben schlechten Arbeitsbedingungen, fördern ein hoher Leistungsdruck sowie ein schlechtes Betriebsklima das Suchtrisiko enorm. Als Betriebsrat sollten Sie dazu in der Lage sein, Suchterkrankungen bei betroffenen Beschäftigten frühzeitig zu erkennen und wirksame Maßnahmen zu ergreifen. Auch die Suchtprävention in Ihrem Betrieb, in Form von geeigneten Maßnahmen, sollte aktiv vom Betriebsrat gefördert und überwacht werden.

Allgemeine Grundlagen

  • Die Begriffe "Sucht" und "Abhängigkeit"
  • Welche Süchte gibt es?
  • Welche Wege führen in eine Sucht?
  • Aktuelle Zahlen und Fakten zu Abhängigkeitserkrankungen
  • Alkoholspezifische Probleme von Erkrankten (Anschauliche Erklärung durch unterstützendes Filmmaterial)
  • Die Helferrolle und das Erkennen von Co-Abhängigkeit

Rechtliche Grundlagen

  • Suchtverhalten und die arbeitsrechtlichen Folgen
  • Abmahnung und Kündigung bei Krankheit und Sucht

Welche Handlungsmöglichkeiten hat der Betriebsrat?

  • Feststellen von suchtauslösenden Faktoren im Betrieb
  • Eckpunkte von Betriebsverein-barungen zur betrieblichen Suchtprävention- und hilfe

Hilfestellungen für Betroffene im Betrieb

  • Frühzeitiges Erkennen von Suchterkrankungen
  • Problemlösungsstrategien
  • Anforderungen an die Rolle der Führungskräfte
  • Therapieformen und -möglichkeiten
  • Umgang mit einem Rückfall
  • Grundlagen der qualifizierten Gesprächsführung
  • Erstansprache von suchtgefährdeten Personen
  • Zusammenarbeit mit Suchtberatungsstellen und Selbsthilfegruppen
  • Sie sind mit den allgemeinen Grundlagen von Sucht und Abhängigkeit vertraut und können Suchtverhalten erkennen.
  • Sie kennen die rechtlichen Grundlagen und wissen, welche Möglichkeiten Sie als Betriebsrat haben.          
  • Sie wissen, welche Hilfestellungen für Betroffene Sie im Betrieb anbieten können und wie Sie erfolgreich Suchtprävention betreiben.
     

 Der Besuch dieses Seminars ist erforderlich

  • für Betriebsratsmitglieder und häufig eingesetzte Ersatzmitglieder - gem. § 37 Abs. 6 BetrVG,
  • für Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung - gem. § 96 Abs. 4 SGB IX,

die das hier vermittelte Wissen für die Erfüllung ihrer anstehenden Aufgaben benötigen und nicht über entsprechende Kenntnisse verfügen.

Details

Deine Terminauswahl

Termin: 04.10.2022 - 07.10.2022

Seminarnummer: 22-40A-SAB

Stadt: Düsseldorf

Jetzt Buchen Jetzt Reservieren Kostenrechner